Das Prinzip - oder wie funktioniert ein Telefon

Hier habe ich einmal versucht das Prinzip des Telefons so einfach und anschaulich wie m√∂glich darzustellen. Die Techniker unter euch bitte ich mir diese laienhafte Darstellung zu entschuldigen. Also wir nehmen uns 2 Spulen (hier ROT dargestellt) welche die Magneten (hier SCHWARZ) umgeben. Dann verbinden wir unsere 2 Spulen (ROT) wiederum mit einer Leitung (hier GR√úN). Unsere gr√ľne Leitung stellt dabei das Telefonkabel dar, so dass seine L√§nge aus verst√§ndlichen Gr√ľnden variiert. Als n√§chstes befestigen wir eine Membran (hier GELB) an den Magneten. Unsere Membran kann dabei aus unterschiedlichen Materialien (Schweinedarm, Metall oder Kunststoff) bestehen und ist sehr d√ľnn. Jetzt muss nur noch unser gr√ľnes Kabel an eine Gleichstromquelle (Batterie) angeschlossen werden und fertig.

prinzip

So nun schauen wir einmal wie das Ganze funktioniert. Also auf der linken Seite treffen Schallwellen - also unsere Sprache - auf die Membran, die mit dem Magneten verbunden ist, und bringen sie zum Schwingen. Nat√ľrlich abh√§ngig davon wie laut wir sprechen und was wir sagen. Dadurch beginnt der Magnet in der Spule hin und her zu schwingen. Wir haben ja unsere Spule an eine Gleichstromquelle angeschlossen so dass eine konstante Spannung an derselben anliegt. Durch die Bewegung des Magneten in der Spule, induzieren wir nun eine weitere Spannung in die Spule. Nun haben wir unsere konstante Gleichspannung in eine pulsierende Gleichspannung umgewandelt welche wir √ľber die gr√ľnen Dr√§hte zum Empf√§nger transportieren. Dort passiert genau das gleiche nur in umgekehrter Reihenfolge. die pulsierende Gleichspannung in der Spule versetzt den Magneten in Schwingungen. Der Magnet ist mit einer weiteren Membran verbunden welche ebenfalls schwingt und wir h√∂ren die auf der anderen Seite reingesprochenen Worte.

 
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)French (Fr)Greek

Login